1b mit unglaublicher Moral zum Punktgewinn

Eine enorm ersatzgeschwächte 1b Mannschaft trat gestern Samstag beim SV Türkgücü in Salzburg an. Nach den letzten positiven Ergebnissen wollte die Mannschaft auch in dieser Partie daran anknüpfen. Von Beginn weg versuchte neu zusammengewürfelte Elf die spielstarken Gastgeber im Spielaufbau zu stören. Dies gelang zunächst nur mäßig, in einer Situation verhinderte die Latte eine frühe 1:0 Führung Türkgücüs. Mit Fortdauer der ersten Hälfte fanden unsere Jungs aber immer besser in die Partie und arbeiteten auch gegen den Ball sehr diszipliniert. Bei etwas mehr Effizienz hätte der ein oder andere schnell vorgetragene Gegenstoß für Gefahr sorgen können. So ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel waren es wieder die Gastgeber die auf den Führungstreffer drückten. Die Abwehr um Max Mayr und Spielertrainer Christoph Hünseler hielt dem Druck aber weitestgehend stand. Nach einer guten Stunde war es dann aber soweit. Ein Türkgücü Spieler setzte sich am Flügel durch und brachte den Ball zur Mitte. Der dort postierte Stürmer hatte kein Problem den Ball über die Linie zu drücken. Nur 10 Minuten später der nächste Rückschlag für unsere Jungs. Die heimischen erzielten aus einem platzierten Fernschuss das 2:0. Das soll es aber noch nicht gewesen sein. Wer jetzt dachte die Partie sei gelaufen hat die Rechnung ohne unsere Jungs gemacht. Ab Minute 80 rollte Angriff um Angriff auf das Tor der Städter zu. Einzig im Abschluss fehlte noch das notwendige Glück. In Minute 87 war es dann soweit. Patrick Steinhofer stand plötzlich komplett alleine vor Türkgücüs Schlussmann. Dieser konnte den Schuss zwar zunächst abwehren, den daraus resultierenden Abpraller verwertete Flo Hofmann eiskalt zum 2:1 Anschlusstreffer. Nur zwei Minuten später der Ausgleich. Flo Vogl krönte eine tolle Einzelleistung mit einem unhaltbaren Schuss ins lange Eck. Die verbleibenden drei Minuten der Nachspielzeit setzten unsere Jungs alles auf eine Karte und hatten durch Max Mayr und Tobi Hezoucky gar noch die große Chance das Spiel als Sieger zu beenden. Beim Stand von 2:2 beendete der Schiedsrichter die Partie. Für unsere Jungs ein sehr wichtiger Punkt im Duell um die rote Laterne mit der SK Adnet 1b. Ein Punktgewinn der dank einer sehr disziplinierten und kämpferisch unglaublich starken Leistung möglich war.

Der ganzen Mannschaft gehört ein pauschallob für den gezeigten Einsatz ausgesprochen.

 

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.