Nachwuchsbericht KW 42/2022

U10A

Die Puch U10 A durfte gestern in ihrem letzten Turnier in Hallein- Alter Union Platz zum Saisonende antreten. Eine sehr starke Fünfer Gruppe, jedoch laut Trainer Manfred Kolke-Wallner, eines der spielerisch stärksten Turniere der U10 A, im ersten Spiel gegen St. Koloman dominierte die ersten Minuten der Gastgeber, dann erarbeitete sich die Mannschaft um Mathias Natek und Valentin Schwaiger eine Chance nach der anderen, leider ging ein Abstauber in der letzten Sekunde ins Pucher Tor, im zweite umkämpften Spiel gegen Oberalm gewann der Nachbarverein die Begegnung mit 2:1, das dritte Gruppenspiel gegen Elsbethen war eine klare Sache für die Pucher und konnte durch Tore von Benjamin Kolle und Michael Krispler klar mit 4:1 gewonnen werden! Im letzten Spiel gegen Abtenau riss der Faden und die Partie ging 0:1 verloren, jedoch war der Trainer mächtig Stolz, den der gespielte Kombinationsfussball begeisterte auch die mitgereisten Fans! Ein gelungener Saisonabschluss!

U12

Gegen den Tabellenvierten zeigte unsere U12 wie schon gewohnt eine große kämpferische Leistung und ging nach einem von Bedi Aydogdu perfekt getretenen Eckball durch Luka Stanivukovic per Kopf sogar in Führung. Die spielerisch etwas stärkeren Gäste kamen kurz vor Seitenwechsel zum verdienten Ausgleich, der auf Grund der Spielanteile und der Verteilung der Torschancen definitiv verdient war. In Halbzeit zwei gelang es unserer Mannschaft, das Spiel deutlich ausgeglichener zu gestalten, klare Chancen konnten sich nach Seitenwechsel weder wir, noch die Lammertaler erspielen. Erst in der Schlussminute entwischte uns der schnelle Stürmer der Gäste und hatte allein vor dem Tor den Matchball auf dem Fuß – doch unser U11-Goalie Leonard Riß parierte den guten Schuss mit einer sensationellen Fußabwehr und rettete unserem Team damit den Punkt! Gratulation an unsere Mannschaft, die sich im Lauf der Herbstsaison sehr gut entwickelt hat, insgesamt acht Punkte einfahren konnte und doch etwas überraschend sogar die Top-Teams der Liga ernsthaft fordern konnte!

Link zum ÖFB-Spielbericht: https://www.oefb.at/Spiel/Druck/2974838/

U13

Jede Serie geht irgendwann zu Ende – diese alte Weisheit mussten unsere 2009er im Spitzenspiel gegen die SG Lungau zur Kenntnis nehmen. Seit dem Einstieg in den Meisterschaftsbetrieb im Herbst 2019 hatte die Mannschaft unglaubliche 18 Spiele in Serie gewonnen, im 19. Meisterschaftsspiel sollte es leider anders kommen. Dabei lief eigentlich fast alles nach Plan, unsere U13 spielte eine herausragende Partie, hatte das Spiel über weite Strecken im Griff und ging auch zwei Mal jeweils durch einen Treffer von Philipp Lugstein absolut verdient in Führung. Doch die Gäste aus dem Lungau erwiesen sich als hocheffiziente Mannschaft, nutzten praktisch jede sich bietende Chance und konnten zwei Mal durch ihren Goalgetter, seines Zeichens nicht zuunrecht Führender der Torschützenliste, ausgleichen. Als schon alles mit einem für die SG Lungau eher schmeichelhaften 2:2 rechnete, überschlugen sich in der Nachspielzeit die Ereignisse. Zunächst ließ der Goalie der Gäste einen harmlosen Ball aus, konnte ihn auf der Linie – oder wie unsere gut postierte Wechselbank zu sehen glaubte hinter der Linie – aus dem Tor bugsieren. Der vermeintliche Treffer zählte nicht,  im Gegenzug übersah der bis dahin tadellose Schiri leider ein klares Stürmerfoul und in der Folge kassierten wir wie aus dem nichts praktisch mit dem Schlusspfiff das 2:3. Riesenjubel bei den Lungauern, totales Entsetzen auf unserer Seite, aber so ist Fußball nun einmal. Ein großartiges Spiel geliefert, alles gegeben, den Gegner über weite Strecken dominiert – aber leider die Chancen zu wenig konsequent genutzt und zwei Fehler zu viel gemacht. Trotzdem kann man unserem Team zu einer tollen Leistung gratulieren. Nun gilt es, im abschließenden Spiel der Herbstsaison beim USK Elsbethen voll zu punkten, um am Tabellenführer dranzubleiben!

Link zum ÖFB-Spielbericht: https://www.oefb.at/Spiel/Druck/2974475/

U16

Eine mentale Top-Leistung brachte unsere U16 im Spiel beim USK Elsbethen auf Kunstrasen. Die Jungs haben sich dort einmal mehr toll verkauft und konnten das Spiel am Ende mit 3:2 gewinnen. Für die Tore sorgten Tobi Habersatter (2) und Musti Yavuzer. Somit konnte Tabellenrang drei gefestigt werden ehe es am kommenden Samstag im Duell mit der SU Abtenau gar noch die Chance auf Rang zwei gibt.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.