Nachwuchsbericht KW 39/2021

U12

Nach dem starken Auftritt der U12 gegen den SV Kuchl stand uns am Sonntag mit der (stärkeren) B-Mannschaft des UFC Hallein der nächste Gegner aus dem Spitzentrio gegenüber. Die bisher ohne Punkteverlust gebliebenen Salinenstädter waren in Halbzeit eins zwar feldüberlegen, aber mit einem erneut sehr diszipliniertem Defensivverhalten gelang es uns, lange Zeit das 0:0 halten. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit, als die Konzentration etwas nachließ, kamen die Gastgeber durch ihren Jungstar „Isko“ zur insgesamt verdienten 1:0-Führung. Nach Seitenwechsel zeigte unser Team einen noch couragierteren Auftritt, übernahm zunehmend das Kommando und dominierte doch etwas überraschend plötzlich das Spiel. Schließlich war es Maxi Brüggler, der mit einer tollen Aktion die Verteidigung aussteigen ließ und in der 50. Minute den Ball überlegt am Tormann vorbei zum 1:1 einschoss. In den Schlussminuten kamen die Halleiner dann nochmals auf, konnten aber aus der einen oder anderen Halbchance keinen Nutzen mehr ziehen. Ein Pauschallob gebührt definitiv der gesamten Mannschaft, und ganz besonders unserer Defensivabteilung rund um Kapitän Michi Rettenegger und Emanuel Höllbacher sowie unseren drei U11-Spielern Leonard Riß, Jakob Schildbeck und Silas Mitterndorfer, die einen sehr wichtigen Beitrag zum nicht unbedingt erwarteten Punktegewinn leisteten!

U13

Das mit großer Spannung erwartete U13-Spitzenspiel gegen den SV Kuchl brachte das erwartete Duell auf Augenhöhe. Nachdem die Kuchler den besseren Start erwischt hatten und zunächst das Spiel dominierten, gelang uns aus einem Konter durch Eli Plappert irgendwie aus dem „Nichts“ das 1:0. In der Folge gab es Chancen hüben wie drüben, unsere Topchance auf´s 2:0 wurde leider vergeben, und so kam Kuchl auf Grund der Spielanteile nicht unverdient vor der Pause noch zum Ausgleich – auch wenn dieser nach einem am Oberschenkel klar sichtbaren Tritt gegen unseren Tormann zumindest fragwürdig war.

Gleich nach Seitenwechsel nutzten wir die durch eine blaue Karte verursachte – und diesmal von Kuchler Seite kritisierte – Überzahl, Yusuf Isik brachte uns durch einem Roller ins lange Eck mit 2:1 in Front. Danach kam der große Auftritt des die ganze Woche verletzten und daher erst in der Halbzeit eingewechselten Dominik Michelic, der eine starke Leistung auf der 10-er Position zeigte und die Partie mit zwei tollen Treffern endgültig entschied. Neben Deniz Kandemir, der als 6er für die nötige Stabilität in unserem Spiel sorgte, war definitiv der jüngste Spieler am Platz ein weiterer „man of the match“: Goalie Dani Haas hielt mit teils grandiosen Paraden unseren Vorsprung sicher festhielt. Kurz vor Ende kamen unsere Gäste noch zum 4:2, am vielumjubelten Sieg des FC Puch konnte dies aber nichts mehr ändern! Nach dem doch etwas holprigen Start in die Meisterschaft konnte sich unser Team zum richtigen Zeitpunkt steigern und liegt damit weiterhin ohne Punkteverlust auf Rang zwei der Tabelle!

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.