Herbstfinale im Nachwuchs

Den Schlusspunkt unter die Herbstsaison 2019 setzte unsere U13 mit ein Schützenfest gegen Bischofshofen. Bereits eine Woche zuvor hatten die anderen Nachwuchsteams des FC Puch ihren jeweils letzten Einsatz im Freien.

U13

Einen versöhnlichen Saisonausklang nach einer vor allem in der ersten Saisonhälfte eher enttäuschend verlaufenen Herbstmeisterschaft konnte die U13 am vergangenen Freitag feiern. Gegen den BSK präsentierte sich das vom scheidenden Co-Trainer Fred Habersatter gecoachte Team in allen Belangen überlegen und feierte einen 14:0 (6:0)-Heimsieg. Für Tor Nr. 14 sorgte passender Weise unser Spieler mit der Nummer 14, U11-Youngster Clemens Maurer, mit seinem ersten Treffer für die U13! Für die weiteren Tore zeichneten Manuel Stingl (4), Tobi Habersatter (4), Musti Yavuzer (3) , Fabio Kuliha und Sebi Karl verantwortlich.

Ein herzliches Dankeschön auch an dieser Stelle an Fred Habersatter für das Engagement beim FC Puch, das in den letzten Jahren weit über die Co-Trainertätigkeit hinausgegangen ist!

Link zum SFV-Datenservice: https://www.fussballoesterreich.at/spieldetails/2645025/?FC-Puch-vs-Bischofshofen-Sportklub-1933&show=bericht

U11

Zum Herbstausklang war unsere U11 am 3. November bei der SG Koppl/Eugendorf A zu Gast. Gegen den punktelosen Tabellenletzten lieferte unsere Mannschaft in der ersten Hälfte die schwächste Saisonvorstellung ab und musste aus einem abgefälschten indirekten Freistoß gar das 1:0 der Gastgeber hinnehmen. Gegen die Menschenmauer im Koppler Strafraum lief das von Thomas Karl und Mike Walkner betreutes Team lange Zeit mit untauglichen Mitteln an, und so hieß es geduldig bleiben, bis in der 27. Minute endlich der Ausgleichstreffer erzielt werden konnte. Drei Minuten später war die Partie dann gedreht, Halbzeitstand 1:3. Nach Seitenwechsel präsentierte sich unsere U11 eine Spur stärker, fand aber bis zum Ende nicht so recht zur gewohnten spielerische Linie. Auch auf Grund der tief stehenden und teils sehr „robust“ agierenden Gastgeber entwickelte sich ein wenig ansehnliches Spiel. Dennoch gelangen uns nach Seitenwechsel noch sechs Treffer, Endstand damit 1:9. Die Torschützen: Sebi Karl (4), Domi Michelic (2), Christian Werlberger (2) und Philipp Lugstein.

Mit dem Auswärtssieg am Eugendorfer Kunstrasen fixierten unsere Burschen endgültig die perfekte Herbstsaison. Nachdem wir schon das Vorbereitungsturnier in Vigaun ungeschlagen gewonnen hatten, folgten in der Meisterschaft acht Siege in acht Spielen, bei einer Tordifferenz von 64:7! Herzliche Gratulation an unser erfolgreiches Team!

Link zum SFV-Datenservice: https://www.fussballoesterreich.at/spieldetails/2645888/?SG-Koppl-Eugendorf-A-vs-FC-Puch&show=bericht

U9

Den eher ungewohnten zweiten Platz belegte unsere erfolgsverwöhnte U9 beim letzten SFV-Turnier des Jahres in Grödig. Obwohl man eigentlich alle Spiele dominierte, wollte das Runde an diesem Tag nicht so recht ins Eckige, und so musste man nach einer 0:1-Niederlage gegen die SU Abtenau und einem Unentschieden gegen Kuchl erstmals in dieser Saison mit Platz zwei vorlieb nehmen.

U8

Das U8 „Team Walkner“ bestritt am Sonntag, 3. November, das Heimturnier im Pucher Waldstadion. Da nur vier Vereine am Start waren, wurde das Turnier in einer Hin- und Rückrunde ausgetragen, wobei wir bei den beiden Partien gegen den 1. Oberalmer SV leider chancenlos waren. Immerhin holte unserer Mannschaft ein 0:0 gegen die SU Abtenau, und beim zweiten Spiel gegen den UFC Bad Vigaun waren wir ebenfalls sehr knapp dran an einem Unentschieden, mussten aber leider aus einem Konter kurz vor Schluss das 1:2 hinnehmen. Den Turniersieg mit 6 Siegen aus 6 Spielen holte souverän der 1. Oberalmer SV, herzliche Gratulation an unseren Nachbarverein!

Ergebnis: 1. Oberalmer SV, 2. SU Abtenau, 3. UFC Bad Vigaun, 4. FC Puch

U7

Auch die von Christoph Peer und Oguz Coban betreute U7 bestritt zum Saisonausklang ihr Heimturnier. Im mittlerweile schon gewohnten 3 gegen 3 wurde auf verschieden große Tore gespielt, die Teams aus Anif, Golling und Puch lieferten sich dabei heiße Duelle mit vielen Ballkontakten und Torabschlüssen. Unsere jüngsten Spieler waren mit Feuereifer bei der Sache und hatten bei – für Anfang November – besten äußeren Bedingungen jede Menge Spaß am Fußball. 

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.