U8 und U11 erreichen LM-Zwischenrunde

Erfolgreiches Wochenende bei der Hallen-Landesmeisterschaft, nach der U9 haben zwei weitere FC Puch – Teams die Vorrunde gemeistert! In der Zwischenrunde warten nun durchwegs ganz große Aufgaben auf unsere Nachwuchsteams.

U11

Auf Grund von Verletzungen und Erkrankungen musste die U11 am vergangenen Samstag mit dem letzten Aufgebot und nur einem Wechselspieler bei der Vorrunde der Hallenlandesmeisterschaft antreten.

In einem zähen Auftaktmatch wurde das B-Team des USK Anif durch einen Treffer von Max Weissenbacher mit 1:0 bezwungen, und auch das zweite Spiel konnte gegen den SV Straßwalchen – im Gegensatz zur letztjährigen Zwischenrunde – mit 4:2 erfolgreich absolviert werden.

In der dritten Partie zeigten wir unser bestes Spiel des Tages, erspielten uns Chance um Chance gegen den USK Elsbethen, scheiterten aber immer wieder am ausgezeichneten Goalie unserer Nachbarn – Endstand 0:0.

Darauf folgte das nächste Spitzenspiel gegen den SAK 1914: wir führten lange Zeit durch einen Treffer unseres U9-Spielers Maxi Kuliha mit 1:0, mussten dann aber kurz vor Schluss den Ausgleich hinnehmen.

Nach einem 7:1 über den SK Strobl hatten wir im letzten Spiel gegen den TSV Unken die Chance, mit einem Sieg den ersten Platz einzufahren. Allerdings hatten mit Philipp, Max und Sebi drei unserer Spieler praktisch durchgespielt, dementsprechend waren wir körperlich und von der Konzentration her nach deutlich über einer Stunde Einsatzzeit in der Halle nicht mehr auf der Höhe, und mussten uns den Pinzgauern mit 1:2 geschlagen geben.

Mit Platz 3 zogen wir dennoch souverän in die Zwischenrunde ein. Eine insgesamt sehr starke Leistung unserer Rumpftruppe, zum Drüberstreuen holte Sebi mit neun Treffern noch den Torschützenkönig.

In der Zwischenrunde warten nun mit RBS, St. Johann, Kuchl, Elsbethen, Zell am See und Union Hallein einige äußerst schwierige Aufgaben auf uns.

Den Aufstieg in die Zwischenrunde fixierten: Dominik Michelic, Max Weissenbacher, Philipp Lugstein, Alex Griebel, Maxi Kuliha und Sebastian Karl.

Endergebnis: 1. SAK 1914, 2. USK Elsbethen, 3. FC Puch, 4. TSV Unken, 5. USK Anif, 6. SV Straßwalchen, 7. SK Strobl

U8

Am Sonntag war dann die U8 bei der Hallen-LM Vorrunde im Landessportzentrum Rif an der Reihe. Nach den ersten drei Partien gegen Lepimoos, Bergheim und Eugendorf standen wir ohne Torerfolg und mit nur einem Punkt da, dementsprechend lange Gesichter gab es bei Spielern, Fans und Betreuern.

Ein Treffer von Matthias Natek gegen den 1. Oberndorfer SK brach dann endlich den Bann, mit dem 1:0-Erfolg über die Flachgauer waren wir zurück im Turnier und hatten nun wieder alle Chancen, die Zwischenrunde zu erreichen.

Im Entscheidungsmatch gegen den ASK_PSV Salzburg brachte uns unser U7-Kicker Fabian Ostermann in Führung. In der Folge war es dann Tony Vogl, der mit seinen zwei Treffern einen vielumjubelten 3:1-Sieg klar machte. Durch viele 0:0-Unentschieden waren wir – die eine Stunde zuvor noch knapp vor dem Ausscheiden standen – plötzlich Turnier-Zweiter hinter dem souveränen Sieger FC Bergheim.

In der Zwischenrunde trifft das Team von Mani Wallner und Mike Walkner nun auf Red Bull Salzburg, SV Wals Grünau, SV Kuchl, SV Seekirchen, USK Gneis und den 1. Oberalmer SV.

Das erfolgreiche Team des FC Puch: Benjamin Kolle, Michael Krispler, Matthias Natek, Fabian Ostermann, Tony Vogl, Felix Lackner und Valentin Schwaiger.

Endergebnis: 1. FC Bergheim, 2. FC Puch, 3. USC Eugendorf, 4. ASK_PSV Salzburg, 5. UFC Leopoldskron-Moos, 6. 1. Oberndorfer SK

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.